Reha Tag 17-23: Und noch eine Runde

So nun meld ich mich mal wieder und versorge euch mit Infos und News.

Das neuste an meinem Zustand ist das ich noch eine Woche hier bleibe, also ich hab eine Verlängerung bekommen um eine Woche. Ob es was bringt? Auf jeden Fall. Ob ich langsam mal nach Hause will? Ganz klar JA.

Auf Wunsch eines Freundes, berichte ich nun mal wie ich mich eigentlich hier anstelle. Es gibt ja zwei Therapien die wirklich sportlich sind, dass ist zum einen MTT Gerätetraining und zum anderen Wassergymnastik. Beides ist keine Große Herausforderung beinhaltet aber Hindernisse für mich.

 

MTT
MTT ist das klassische Muckibuden Training. Man bekommt eine Einweisung und ist dann auch schon genauso uninteressant. Ab und an schaut mal einer der Therapeuten nach dir aber das passiert so gut wie nie. Ich für meinen Teil, hab eigentlich kein Problem mit, Kopfhörer auf und ran an Beinpresse und co. . Jedoch aufgrund des Unfalles tu ich mich verdammt schwer. Wo ich vorher das 2 bis 3 Fache meines Körpergewichtes Bewegt habe kämpf ich mich nun mit einem Drittel davon ab. Beim Armtraining hab ich mich nie wirklich gut getan –was sicher kein wunder für euch sein dürfte-. Jedoch hab ich mich nie schwer getan bzw. hab gekämpft. Das selbe tu ich hier auch nur komischerweise mit noch weniger Erfolg als vorher. Fazit: Es wird aber es ist nen Verdammt langer Weg bis ich mal wieder auf meinem alten Stand bin.

Wassergymnastik
Die Wassergymnastik ist mit das Angenehmste was ich habe. Anfangs war es schwierig mit den Alten überhaupt mithalten zu können. Denn durch die Teilbelastung war nur ein mitspielen am Rand möglich. Nachdem aber die aufgehoben war, wagte ich mich auch mal wieder an richtiges Schwimmen. Sofern man es als solches bezeichnen kann. Gefühlt habe ich mich nämlich eher wie ein Frosch der nicht richtig schwimmen kann. Zudem war bzw. ist noch nicht genügend kraft in den Beinen, was mich wieder in die Anfangszeit meiner Schwimmversuche gebracht hat und ich somit die Bewegung Unterwasser ausgeführt hab. Zum Glück kann ich ne weile die Luft anhalten :-). Lustig sieht es alle mal aus. Wenn ich jedoch trotzdem mal über Wasser bleiben will hab ich zwei Möglichkeiten. Rückenschwimmen oder Kraulen. Aber alles ohne Beine. Was zwar ohne Probleme geht aber ganz schön auf die Schultern geht.

So das mal wieder so als kleine Berichterstattung für euch da draußen in der Freiheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *