Rezension: Stieg Larsson–Verdammnis

Bereits im Juni Berichtete ich über Stieg Larsson und den ersten Band der “Millennium-Trilogie” Verblendung. Das Buch hatte mich sehr gefesselt so das ich Lust auf Band zwei hatte. Aber auch hier erst mal, was sagt die Buch Rückseite.

Inhalt: Verdammnis Cover
Mikael Blomkvist recherchiert in einem besonders brisanten Fall von Mädchenhandel, die Hintermänner bekleiden höchste Regierungsämter. Als sein Informant tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Blomkvists Partnerin Lisbeth Salander. Eine mörderische Hetzjagd beginnt. Der neue große Roman des preisgekrönten Bestsellerautors Stieg Larsson. Ein ehrgeiziger junger Journalist bietet Mikael Blomkvist für sein Magazin „Millennium“ eine Story an, die skandalöser nicht sein könnte. Amts- und Würdenträger der schwedischen Gesellschaft vergehen sich an jungen russischen Frauen, die gewaltsam ins Land geschafft und zur Prostitution gezwungen werden. Als sich Lisbeth Salander in die Recherchen einschaltet, stößt sie auf ein besonders pikantes Detail: Nils Bjurman, ihr ehemaliger Betreuer, scheint in den Mädchenhandel involviert zu sein. Wenig später werden der Journalist und Nils Bjurman tot aufgefunden. Die Tatwaffe trägt Lisbeths Fingerabdrücke. Sie wird an den Pranger gestellt und flüchtet. Nur Mikael Blomkvist glaubt an ihre Unschuld und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Seine Nachforschungen führen in Lisbeths Vergangenheit. Eine Vergangenheit, die ihn bald das Fürchten lehrt. Quelle: www.thalia.de

Soviel dazu was auf der Rückseite steht. Das Buch muss ich zuerst mal sagen steht seinem Vorgänger in nichts nach. Leider, denn auch der zweite Band ziiiiieht sich am Anfang. Es schafft zwar die Spannung schneller wieder aufzubauen, das der Leser eher Lust auf mehr bekommt, aber trotzdem kämpft er sich. Das schöne ist das er sich an den ersten Band angliedert aber eine eigene Story hat.

Es macht auch hier spaß den Protagonisten zu folgen und sich in sie hineinzuversetzen. Sie werden weiter geformt und bekommen immer mehr ein Bild vor dem geistigen Auge was sich immer weiter Prägt. Was das Thema Realismus angeht muss ich hier weiter ausholen. Es sind in diesem Band nicht nur die Themen Hacker die Unrealistisch aussehen nein das ganze Kriminalkonstrukt ist mehr als weit hergeholt. Es macht zwar viel spaß es zu lesen und man kommt auch wären dessen nicht auf die Idee das das so nicht geht, jedoch im nachhinein wenn man sich das ganze logisch überlegt, dann passt es nicht. Jedoch muss ich dazu sagen das ich mich nicht mit dem Rechtssystem und der Polizeilichen Qualifikation in Schweden auseinander gesetzt habe und so auch nicht 100% sagen kann ob das was da passiert ist nicht auch doch möglich wäre.

 

-> Spoiler Alarm <-
Amüsant an der Geschichte finde ich wieder die Darstellung der Deutschen, Groß Blond Blauäugig … Arisch um es so zu sagen. Tut der Story nichts ab und macht spaß sich das ganze Vorzustellen.

Wirklich schade am zweiten Band finde ich das Ende. Im Gegensatz zum ersten band wo man zugeklappt hat und das Buch zu ende war. Haben wir beim zweiten Band ein “Matrix” ende. Es ist nämlich nicht zu ende, es wir einfach an einer unheimlich spannenden stelle ein Punkt gemacht und man sucht die letzten 100 Seiten wo das ende kommt und das ist echt schade weil es viel von dem Mythos Buch nimmt. Zum glück ist der dritte band schon raus und man kann weiter lesen und das ist auch dringend nötig da es wirklich unheimlich spannend an der stelle ist.

Fazit
Der zweite Band der Millennium-Trilogie macht spaß zu lesen und ist von vorne bis hinten ein gelungenes Werk dem Respekt gebührt. Genauso wie bei seinem Vorgänger ist die Spannungskurve angenehm wenn auch langweilig steigend. Jedoch finde ich kann er nicht voll mit dem ersten Band mitthalten. Es sind Kleinigkeiten wie Ende und Realismus die den lese Spaß etwas trüben.

Details
Titel: Verdammnis
Autor: Stieg Larsson
Auszeichnung
-Schwedischen Krimipreis 2006
Erschienen: 04.08.2008
EAN: 9783453433175
ISBN-10: 3-453-43317-3
Seitenzahl: 768
Stilrichtung: Roman
Sprache(n): Deutsch
Erschienen bei: Heyne Taschenbuch
Einband: Taschenbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *