Unboxing FON Simple

So nun ist es soweit der Packetmann hat drei mal geklingelt und meinen neuen Fon Spot gebracht. Der Aktuelle kleine Fon Simple.

Aber was ist FON?

Fon ist eine WLAN bzw. WIFI-Community. Es geht darum das man seinen Internetanschluss Bereitstellt und dafür Geld und/oder Gratis WLAN an jeder anderen Spot auf der Welt bekommt. Das sind mittlerweile 4 Mio.
Der Vorteil man Findet die Spots nicht nur an Bahnhöfen wie die Telekom HotSpots sondern auch auf Dörfern und am Arsch der Welt (im Raum Fokushimas sind einige zu finden zur Kommunikation von Rettern, Helfern und Verunglückten). Zudem ist der Preis fürs Internet erschwinglicher als bei der Telekom.

Fon Telekom Differenz Telekom zu Fon
1 Stunde 3,00€ 4,95€
1 Tag 4,90€ 600min / 19,95€ pro 24h = 59,85€
5 Tage 14,90 30 Tage / 34.95€ 5 Tage = 5,83€

Also alles in allem ein Argument zum mitmachen.

Auspacken

Im Endeffekt nix Weltbewegendes, einfach ne kleine Kiste:

  • Fon Simple
  • Netzteil
  • Flachband RJ45-Kabel
  • Zwei Aufkleber damit man auch jedem zeigen kann “Ich bin ein Fonero”
  • Mini Anleitung

Angeschlossen

Das anschließen ist super einfach. Alter Spot ab neuer ran TaDa WLan ist da. … Zumindest fast. Man muss sich auf der Web Oberfläche noch anmelden und den neuen FON Aktivieren bzw. zu seinem Profil assign. Das geht aber ruck zuck und bienner 2 Minuten.

Danach ist der FON aktiv und sendet Fröhlich in der Welt umher. Nun kann man auch einige Einstellungen im System vornehmen wie SSID ändern und Netzwerkeinstellungen und so Spaß. Dies muss bzw. brauch man aber nicht da er von Haus aus schon ausreichend eingestellt ist einzig das Admin Passwort würde ich ändern.
Alles in allem Nettes ding. Als kleine Besonderheit (hatten die Vorgänger aber auch alle) kann man Freunde und Familien konnten einrichten. Diese sind ganz Praktisch für immer wiederkommenden Besuch, damit brauch nämlich niemand in euer Privates Netz und kann euch somit da auch nix kaputt machen.

Fazit

Die Einrichtung lief, wie zu erwarten war, super einfach und schnell. Was er jetzt im vergleich zu seinem Vorgänger reist wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Testbericht folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *